Der schöne Schein – Tatort Konstanz – Folge 788

by on 16. Januar 2011

Mit Freunden teilen ...Share on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on Twitter2

In einem Planetarium wird die Schweizer Ärztin Bonnie Marquardt ermordet aufgefunden. Der Täter hat ihr einen schwarzen Goldfisch in den Mund gesteckt. Die Tote war zeit ihres Lebens die Geschäftsführerin einer Schönheitsklinik und wohnt mit ihrem Ehemann in Konstanz. Auf Grund ihrer Staatsbügerschaft muss der rätselhafte Fall grenzüberschreitend gelöst werden. Klara Blum (Eva Mattes) und ihr Schweizer Kollege Reto Flückiger (Stefan Gubser) übernehmen die Ermittlungen. Zunächst gerät der Ehemann der Toten, Dr. Peter Marquardt unter Mordverdacht und in den Fokus der Ermittlungen. Dessen Alibi hält den Überprüfungen der Kommissare nicht stand, sodass sich der Verdacht erhärtet.

Der schöne Schein - Tatort Konstanz

Der schöne Schein – Tatort Konstanz / Bild: SWR/Peter Hollenbach

Aber auch Holger Riekert und Gloria Riekert, die anderen Ärzte der Klinik, hätten ernsthafte Mordmotive gehabt. Der Mordfall stellt die Ermittler vor einige Rätsel und beschert Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) einen Undercover-Aufenthalt in der Schönheitsklinik. Perlmann soll herausfinden, ob möglicherweise illegale Transaktionen, Betrügereien oder andere Machenschaften dem Mord zugrunde liegen. Sein engagierter Einsatz findet ein Ende, als ein weiterer Mord passiert und sich die Ereignisse überschlagen…

Sebastians Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

„Der schöne Schein“ beginnt in guter konstanzer Tradition reichlich skurril und führt den Zuschauer in die zauberhafte Welt der Schönheitschirurgie ein. Ausstattung, Kamera, Bild und Ton wirken zu jeder Zeit angebracht und unterstützen die Dramaturgie. Die drei Hauptermittler Klara Blum (Eva Mattes), Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) und Reto Flückiger (Stefan Gubser) gehen mit der gewohnte Routine ans Werk, ohne die ganz große Schauspielkunst auspacken zu müssen. Dafür springen die durchwegs gut besetzten Nebendarsteller in die Bresche und agieren sehr überzeugend. Auch der Plot ist interessant gestaltet und bietet bis auf einige kleinere Längen viel Unterhaltung, samt dramatischer Steigerung am Ende.

Insgesamt ist „Der schöne Schein“ gute Fernsehunterhaltung mit einem der aktuell interessantesten Ermittlerduos und spannendsten Fällen. Schön ist ebenfalls zu sehen, dass die Handlung bis auf wenige Schwächen in sich schlüssig bleibt und die Nebenlinie auf den neuen Schweizer Tatort mit Reto Flückiger einleitet. Es kann also sehr positiv in die Zukunft geschaut und weitere tolle Fälle vom Tatort-Konstanz erwartet werden.

Majas Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

In “Der schöne Schein” wurde die ländliche Idylle, die so oft im Konstanzer Tatort dargestellt wird, außen vor gelassen. Stattdessen steht eine Schönheitsfarm im Vordergrund. Nachdem die Eigentümerin tot aufgefunden wird, stehen die leitenden Ärzte unter Verdacht. Das Leben der einst befreundeten Ärzte ist mit Streiterein, Misstrauen, vertuschten Taten, erloschenen Freundschaften und Affären gespickt. Klara Blum, die Kriminalhauptkommissarin ermittelt wie immer ruhig und sachlich und flirtet mit Reto Flückiger, ihrem Kollegen der Kantonspolizei Thurgau in der benachbarten Schweiz. Kai Perlmann fühlt sich wie das fünfte Rad am Wagen und ermittelt undercover in der Schönheitsfarm. Abgeschoben wie er findet. Flückiger greift dem deutschen Team tatkräftig unter die Arme.

Der Tatort ist zwar langsam, aber dennoch spannend und fesselnd. Besonders die dramatisierende Musik fällt auf und führt den Zuschauer durch den Krimi. Kamera und Bild sind eher unauffällig. Ein Tatort zum Mitdenken.

Sendeinformationen

Sendelänge: 88:22
Drehbuch: Susanne Schneider
Regie: René Heisig
Erstsendung: 16.1.2011
Produktionssender: SWR / SF
Arbeitstitel: Wer schön sein will, muss sterben, Zum Sterben schön
Produktionsfirma: Maran Film
Drehort: Konstanz und Umgebung, Baden-Baden, Kreuzlingen, Romanshorn, Insel Reichenau
Bildformat: 16:9
Redaktion: Ulrich Herrmann, Manfred Hattendorf, Stefan Hoffmann, Peter Studhalter

Besetzung

Hauptkommissarin Klara Blum – Eva Mattes
Hauptkommissar Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Hauptkommissar Reto Flückiger – Stefan Gubser
Annika Beck [Beckchen] – Justine Hauer
Dr. Peter Marquardt – Johann von Bülow
Holger Riekert – Andreas Pietschmann
Gloria Riekert – Ursina Lardi
Susi Buck – Katrin Bühring
Robert Zöllner – Samuel Weis
Marili Rottacher – Luana Bellinghausen
Frau Schenk – Maria Boettner
Kassiererin Tommasi – Karin Pfammatter
Dr. Wehmut [Gerichtsmediziner] – Benjamin Morik
Marcel Steiner [Seepolizei Thurgau] – Ralph Gassmann

Stab

Außenrequisite – Holger Geiß
Außenrequisite – Nina Horlacher
Baubühne – Reiner Weiss
Baubühne – Arnold Jordan
Baubühne – Frank-Wolfgang Meier
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Martin Kraus
Besetzung/Casting – Birgit Geier
Continuity – Lilo Gerber
Erster Aufnahmeleiter – Thomas Ruschke
Garderobe – Nina Fanderl
Innenrequisite – Christian Bößler
Kamera – Cornelia Wiederhold
Kameraassistenz – Andreas Steffan
Kameraassistenz – Lena Crecelius
Kamerabühne – Markus Nuß
Kostüme/Kostümbild – Charlotte Graf
Location Scout – Katja Pilarek
Musik/Filmkompositionen – Oli Biehler
Produktionsleitung – Dieter Streck
Produzent – Sabine Tettenborn
Produzent – Uwe Franke
Regieassistenz – Sabine Vollmer
Regieassistenz – Tabea Kempf
Schnitt – Martina Butz-Kofer
Set-Aufnahmeleitung – Sissy Thoms
Stunt Koordination – Dirk Hagedorn
Szenenbild – Urs Beuter
Ton/Filmtonmeister – Peter Tielker

Edit: Am 18.01.2011 wurde die Stabliste korrigiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 6.6 von 10 (5 Bewertungen insgesamt.)
Der schöne Schein - Tatort Konstanz - Folge 788, 6.6 out of 10 based on 5 ratings
Mit Freunden teilen ...Share on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on Twitter2

{ 3 comments… read them below or add one }

Johannes Emminger Januar 17, 2011 um 10:30

> »Tatort Konstanz« 2011-01-16

Ich bin in Konstanz geboren und lebe in Meersburg, dazwischen also der See als Kulissenfutter für euerIhr Showdown. Wie es eurenIhren CreationPCs gelang, darauf die D+CH-Geisterbahn zu beschleunigen, war wieder mal normalbanal.

Doch welches Bedürfnis befriedigen die Marken KlaraBlum und danach AnneWill beide gleich geschickt, wenn sie sich uns am Sonntagabend hergeben dürfen? Ich denke, es ist dieses jener hanebüchene IrrWahn einer psychotischen FalschWelt, auf die sich das gesellschaftliche wie private Leben in Deutschland inzwischen reduziert hat.

Johannes Emminger

Antworten

Janssen Januar 18, 2011 um 17:10

Der gesamte Stab bis auf Regie ist falsch angegeben! Schlechte Recherche!

Antworten

Redaktion Januar 18, 2011 um 17:24

Liste wurde korrigiert. Danke für den Hinweis.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: