Auskreuzung – Tatort Köln – Folge 811

by on 25. September 2011

Mit Freunden teilen ...Share on Facebook6Share on Google+2Tweet about this on Twitter1

Im renomierten Kehrmann-Bredel Institut für Pflanzenforschung am Stadtrand von Köln ist eine junge Labortechnikerin ums Leben gekommen. Die beiden Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) haben alle Hände voll zu tun, den Sabotageakt aufzuklären. Der Institutsdirektor Prof. Dr. Otmar Kaltenbruch (Klaus Schindler) und sein Stellvertreter Dr. Christoph Rubner (Misel Maticevic) geben an, dass der wirtschaftliche Schaden, der durch den Fall entstanden ist, für das Unternehmen sehr hoch ist, denn die wertvollen Laborproben, die in der Kühltruhe aufbewahrt wurden, sind zerstört.

Auskreuzung Tatort Köln

Auskreuzung - Tatort Köln / Bild: WDR/Willi Weber

Da das Institut bereits mehrmals von Gentechnik-Gegner angegriffen wurde, verhören Ballauf und Schenk auch den Aktivisten Alexander Geyda (Tom Schilling). Doch bald stellt sich die Frage, ob der Täter nicht doch im Institut selbst zu suchen ist. Die unterschiedlichen Laborgruppen und Forscher haben einen enormen Konkurrenz- und Leistungsdruck. Fördergelder können nur diejenigen erhalten, deren Forschungsergebnisse auch veröffentlicht werden. Aus diesem Grund spielt auch Ehrgeiz eine wesentliche Rolle, insbesondere bei Dr. David Prangel (Ole Puppe) und Lara Bahls (Luise Berndt). Sie arbeiten mit genetisch veränderten Tabakpflanzen, die zur Herstellung von Medikamenten zur Hemmung des HI-Virus genutzt werden.

Bei Kriminalhauptkommissar Max Ballauf geht es zudem auch privat rund, denn plötzlich steht der 14-jährige Finn (Kai Malina) vor seiner Tür. Finn ist der Sohn einer alten Freundin. Er nistet sich bei Ballauf ein, sodass dieser sich um den Jugendlichen kümmern muss. Kommissar Schenk wird währenddessen zu einem neuen Zwischenfall im Gentechnik-Institut gerufen, denn dort ist ein weiterer Mitarbeiter ums Leben gekommen.

Sebastians Bewertung: ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆
Da Sebastian gerade im Urlaub ist und die Sonne genießt, kann er den Tatort Auskreuzung heute nicht rezensieren und bewerten.

Majas Bewertung: ★★★★★★☆☆☆☆
Gentechnik und die Verfahren der Biotechnologie zur Herstellung von Medikamenten. Was in diesem Satz schon wissenschaftlich klingt, wird im Tatort “Auskreuzung” bis an die Spitze getrieben. Die Zusammenhänge sind schlüssig – soweit man das als Laie beurteilen kann. Allerdings ist dabei die Spannung auf der Strecke geblieben. Und auch die beiden Kommissare im Tatort Köln verstehen nicht immer die fremde Welt der Gentechnik. Wieder einmal wird auch das Privatleben von Ballauf auf die Probe gestellt. Und Folgen mit plötzlich auftauchenden Kindern von Kommissaren gab es auch schon mehr als genug. Was soll das eigentlich? Die Handlung hätte mehr Bewegung und Höhepunkte gebraucht und keine privaten Schlamassel der Ermittler.

Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) sind in “Auskreuzung” als fast perfektes Team zu sehen und machen einen guten Job. Klaus Schindler, der den Institutsleiter Prof. Dr. Otmar Kaltenbruch spielt ist bereits aus dem Tatort “Rabenherz” (Tatort Köln, Folge 719) bekannt. Und auch Tom Schilling, heute in der Rolle des Aktivisten zu sehen, konnte schon fünf Tatort-Rollen glänzen.

Insgesamt ein Tatort mit ohne besondere Höhen und Tiefen, jedoch einem interessanten Thema, welches durchaus zu einem unterhaltsamen Tatort am Sonntag Abend ausgebaut wurde.

Sendeinformation
Sendelänge: ca. 90:00 Minuten
Drehbuch – Karl-Heinz Käfer
Regie – Thorsten C. Fischer
Erstsendung – 25.09.2011
Produktionssender – WDR
Produktionsfirma – Colonia Media
Bildformat – 16:9
Drehort: Köln, Forschungszentrum Caesar Bonn
Redaktion – Frank Tönsmann

Besetzung
Hauptkommissar Max Ballauf – Klaus J. Behrendt
Hauptkommissar Freddy Schenk – Dietmar Bär
Franziska Lüttgenjohann – Tessa Mittelstaedt
Dr. Joseph Roth – Joe Bausch
Lara Bahls – Luise Berndt
Dr. Christoph Rubner – Misel Maticevic
Dr. David Prangel – Ole Puppe
Prof. Dr. Otmar Kaltenbruch – Klaus Schindler
Vera Breitkreutz – Kirsten Block
Alexander Geyda – Tom Schilling
Finn – Kai Malina
Angela Weber – Mona-Lisa Bünhove

Stab
Assistent der Set-AL – Markus Quabach
Außenrequisite – Stefan Diening
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Andreas Richter
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Jörg Zimmermann
Besetzung/Casting – Anja Dihrberg
Best Boy – Christian Richter
Continuity – Caroline Krebsfänger
Digital Colorist – Martin Becker
Erster Aufnahmeleiter – Olav Henk
Garderobe – Anika Seifert
Herstellungsleitung – Liane Retzlaff
Innenrequisite – Jan Feil
Kamera – Theo Bierkens
Kameraassistenz – Ansgar Krajewski
Kamerabühne – Maike Maier
Kamerabühne – Paolo Sanzani
Komparserie – Angi Peters
Kostümbildassistenz – Stephanie Fürst
Kostüme/Kostümbild – Elisabeth Kraus
Location Scout – Frank Meter
Mischtonmeister – Steffen Berlipp
Musik/Filmkompositionen – Fabian Römer
Oberbeleuchter – Peter Fritscher
Produktionsassistenz – Ute Hettich
Produktionsleitung – Marion Sand
Produzent – Sanja Goslicki
Regieassistenz – Anne Braucks
Requisitenfahrer – Thomas Schmidt
Schnitt – Benjamin Hembus
Schnittassistenz – Victor Rosario
Standfotografie – Willi Weber
Szenenbild – Frank Polosek
Ton/Filmtonassistenz – Sebastian Leukert

Weitere Meinungen und Rezensionen

Biotechnologie.de: Der Tatort hat versucht, sich dem Forschungsmilieu zu nähern. Bis in den Zunftjargon und die technischen Details hinein ist er stimmig […] Käfer hat sich offenbar einiges gemerkt, als er im Zuge seiner Recherche die Fraunhofer-Labore besucht hat.

Märkische Allgemeine: Nun ja, die gut recherchierte Story ist als Krimi zwar ziemlich dünn, aber trotzdem prima anzuschauen, da Fischer seinen Figuren plausible Motive und Milieus verpasst, die uns die heikle Problematik verklickern.

Hannoversche Allgemeine: Spannungsarmut ist bei Fernsehkrimis ein Kapitaldelikt. Die ermüdenden wissenschaftlichen Details und die sterile Laboratmosphäre schaffen zusätzliche Distanz. Sogar die olle Würstchenbude am Rhein fehlt diesmal.

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 5.7 von 10 (7 Bewertungen insgesamt.)
Auskreuzung - Tatort Köln - Folge 811, 5.7 out of 10 based on 7 ratings
Mit Freunden teilen ...Share on Facebook6Share on Google+2Tweet about this on Twitter1

{ 14 comments… read them below or add one }

Florian September 25, 2011 um 19:47

Wow, kaum zu glauben, dass Luise Berndt über eine fundierte Schauspielausbildung verfügt. Selten so eine hölzerne Darbietung gesehen…

Antworten

Nike September 25, 2011 um 20:53

Mich würde interessieren, von wem die Hintergrundmusik war … der Song war nicht schlecht

Antworten

Lila September 25, 2011 um 21:07

Ja ich suche das Lied, wo sie in der Bar getanzt hat…. Mist ist einfach nicht zu finden

Antworten

Mulimu September 26, 2011 um 18:29
Mario September 26, 2011 um 21:48

Hallo Lila,
falls Dein Song noch nicht dabei war unter den Antworten, könnte es “Broken” von den Gorillaz gewesen sein. Das lief auch in der Bar.

http://www.youtube.com/watch?v=VD9Yk0PiarM

Antworten

yshaar September 25, 2011 um 22:24

Ich hörte es ist Eskobar (die Band aus Schweden), den ganzen Tatort über, sicher bin ich mir allerdings nicht.

Antworten

Bob September 25, 2011 um 22:24

Ja, mich würde das auch voll interessieren. Weiß denn wirklich keiner von wem das Lied war?

Antworten

Bob September 26, 2011 um 08:29

http://www.youtube.com/watch?v=whB81hEOVDM

Das Lied heisst Immortalitiy und ist, wie von yshaar schon ganz richtig vermutet, von der band Eskobar :)

Antworten

Marie September 26, 2011 um 08:30

Eskobars “Immortality”

so hab ich das im Internet gefunden. =)

Antworten

Redaktion September 26, 2011 um 08:54

Vielen Dank Euch für den Musik-Tipp!

Antworten

Nike September 26, 2011 um 13:48

Da war allerdings noch ein anderes Lied, das würde mich viel mehr interessieren. Das kam kurz vorm Ende.

Antworten

Nike September 26, 2011 um 19:11

der text scheint irgendwie so zu gehen: “if you’re afraid of a wolf don’t go the forest tonight”

Antworten

Redaktion September 26, 2011 um 19:16

Wir haben bereits einen Artikel zur Musik veröffentlicht http://www.tatort-news.com/musik-zum-tatort-auskreuzung/1645/

Antworten

Nike September 26, 2011 um 19:14

alles klar, hat sich erledigt: http://www.youtube.com/watch?v=etHKdWZkE94

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: